BudoReport

Budoberichte aus erster Hand

© BudoReport

Naginata-Seminar in Tschechien
Sechs japanische Sensei in Prag
Prag (29./30.06.2019)

© BudoReport

Vom 06.-10. Juli 2019 wird in Deutschland die 7. Naginata-Weltmeisterschaft stattfinden und die Vorbereitungen der deutschen Gastgeber laufen derzeit auf Hochtouren. Doch auch in den Teilnehmerländer ist alles auf diese Weltmeisterschaft ausgerichtet. So auch im Nachbarland Tschechien, in dem sich das tschechische Nationalteam auf den Wettkampf und die Prüfungen während der Weltmeisterschaft vorbereiten.

So fand das Wochenende vor der Weltmeisterschaft, vom 29. bis 30. Juni, in Prag ein Seminar mit sechs hochrangigen Naginatalehrerinnen statt. Angereist aus Takamatsu (Präfektur Kagawa/Japan) unterrichtete die Delegation sowohl WettkampfteilnehmerInnen als auch Prüflinge aus Tschechien und Deutschland und gaben viele wertvolle Hinweise.

© BudoReport

Alle TeilnehmerInnen trotzten der Sommertemperatur, welche an diesem Wochenende 41°C erreichte, und trainierten derer ungehindert auch in Rüstung. Denn auch die Wettkämpfe der sieben Tage später stattfindenden Weltmeisterschaft waren Thema in diesem Seminar. Verschiedene Wettkampfdisziplinen wurden genauestens analysiert und mit Gründlichkeit und Erfahrung der sechs Lehrerinnen verbessert und weiterentwickelt.

Tschechische und deutsche Naginataka hörten wissbegierig den Erläuterungen jeder einzelnen Lehrerin zu. So wurden längst bekannte Details verfeinert und auf einem höheren Niveau trainiert. Hinzu kamen neue Einblicke in Elemente dieser Kampfkunst, welche für die Trainierenden, in Vorbereitung auf ihre Prüfungen, eine klare Linie zeichneten und sie somit auf ihre bevorstehende Aufgabe fokussierten.

© BudoReport

Nach zwei schweißtreibenden Tagen tauschten die japanischen, tschechischen und deutschen TeilnehmerInnen Geschenke und Dankesgrüße aus, bevor die Gruppe zu einem gemeinsamen Essen in eine Prager Gaststätte ging. In dieser lockeren Atmosphäre sprachen japanische, tschechische und deutsche Budôka über die kommende Weltmeisterschaft und verschiedene kulturelle Themen.
Der Abschied viel am Ende nicht schwer, denn schon in wenigen Tagen würden sich alle bei der Weltmeisterschaft in Deutschland wiedersehen.

BudôReport bedankt sich bei der japanischen Delegation und den tschechischen Gastgebern für das erfolgreiche Seminar und die damit verbundene Förderung des Budô.


Text: Stefan Pawlitke (04.07.2019)